Steckbrief der Überlebenden

  • Moin Community,

    in diesem Thread können wir alle unsere Charaktere für das Roleplay auf Rasselbande und insbesondere im Roleplay-Camp vorstellen.

    Benutzt dabei gerne diese 5 Fragestellungen als roten Faden:

    1. Wer bin ich?

    Name, Alter, Herkunft für ggfs. Akzent, Familie und Beruf


    2. Was ist meine grundsätzliche Persönlichkeit?

    gut – neutral - böse


    3. Was ist meine Geschichte?

    Vor und seit der Apokalypse


    4. Was sind meine Talente/Fähigkeiten?

    Stärke (mental, körperlich, Ausdauer,...)

    Navigation/Orientierung (Ortskenntnisse, Karte lesen, Sprache,...)

    Handwerkskunst (Mechanik, Elektrik, Holzverarbeitung,...)

    Jagd-/Angelkenntnisse (Tiere erkennen (Ruf), Tiere ausnehmen, Gerberei, Fallenlegung, Ködern,...)

    Landwirtschaft und Naturkunde (Pilzkunde, Ackerbau, Pflanzenkunde,...)

    Koch- und Nähkunst (Zubereitung von Speisen, Nähen von Kleidung,...)

    Medizinische Kenntnisse (Verletzungen behandeln, Dosierung von Medikamenten, Chirugie,...)

    Waffenkunde (Umgang, Reinigung und Instandhaltung, Munitionsarten,...)


    5. Was ist mein Ziel? (optional)


    Ich bin gespannt auf Eure Charaktere und Geschichten!

    Hikea/John Davis

    Brothers of Chernarus

  • Name: John Davis


    Alter: 26 Jahre (geb. 23.09.1992)


    Herkunft: deutsch-britisch (Mutter: deutsch, Vater: britisch)


    Beruf: Aufklärungssoldat (Schwerpunkt Kommunikation, Information)


    Gesinnung: gut


    Vorgeschichte:

    Ich bin mit meiner Mutter in Deutschland aufgewachsen. Meine Kindheit war etwas erschwert, da meine Eltern getrennt waren. Mit 15 Jahren starb meine Mutter bei einem Autounfall. Ich war traumatisiert und fand keine klaren Gedanken. Mein Vater nahm mich auf und wir zogen gemeinsam nach Großbritannien. Er wollte einen Neuanfang starten. Doch mir nützte dies nichts. Ich fand keine Freunde und lebte sehr isoliert. Das Internet war mein Ventil. Nach der Schule hatte ich keine Ahnung, was ich beruflich machen wollte. Bis 2009 dann dieser Bürgerkrieg in Chernarus ausbrach und das britische Militär eine neues Programm zur Ausbildung von Aufklärungssoldaten startete. Man lehnte mich jedoch zunächst ab. Ich sei nicht qualifiziert genug. Also verbrachte ich meine Freizeit weiter im Internet. Mein Vater kritisierte das sehr, aber das war mir egal. Nach 3 Jahren jedoch schienen die Anforderungen gesunken zu sein. Jedenfalls wurde ich eines morgens angerufen und gefragt, ob ich immer noch Interesse an dem Programm habe. Keine 4 Wochen später war ich bereits in der Grundausbildung und nach 6 Monaten wurde ich sofort in den Einsatz geschickt. Ich hatte keine Wahl, da ich mich dem Programm verpflichtet hatte.Wir wurden nach Chernarus entsand und dienten zur Kommunikation der Truppen, Abfangen von Informationen, usw. Die Lage verschärfte sich, als gegenseitige Raketenanschläge gedroht wurden. Es war fast wie im Kalten Krieg. Doch dann überschattete ein Ereignis alle anderen: Der Ausbruch dieser Seuche...

    Dieser neue Feind überrannte alles und kannte keine Grenzen. Als mein Stützpunkt evakuiert werden sollte, wurde das Ausmaß des Chaos deutlich. Ich wurde von einem Kameraden zur Seite gestoßen. Dabei prallte ich mit meinen Kopf gegen einen Metallkasten. Als ich wieder aufwachte, war der gesamte Stützpunkt menschenleer. Ich zog los, um in den Großstädten auf die Evakuierung zu hoffen..


    Seit der Apokalypse:

    Ich stellte schnell fest, dass diese Untoten die neuen Herrscher waren und niemand kommen würde, um mich zu retten. Ich kannte die Gegend und Sprache nicht und versuchte mich halbblind zu orientieren. Dabei traf ich glücklicherweise auf andere Überlebende. Gemeinsam halfen wir uns gegenseitig und sind seitdem als die Brothers of Chernarus unterwegs.


    Talente/Fähigkeiten:


    Stärke: 5/10 (einiges erlebt, durchschnittliche Fitness)

    Navigation/Orientierung: 5/10 (Ausbildung im Lesen von Karten, jedoch kaum Ortkenntnisse)

    Handwerkskunst: 6/10 (Kenntnisse in Elektrik und teilweise Mechanik)

    Jagd-/Angelkenntnisse: 0/10 (immer die anderen machen lassen)

    Landwirtschaft und Naturkunde: 0/10 (s.o.)

    Koch- und Nähkunst: 3/10 (Stockfleisch und aufgewärmte Dosen)

    Medizinische Kenntnisse: 3/10 (kann mir selbst Verbände anlegen)

    Waffenkunde: 4/10 (Je nach Waffenart mehr oder weniger Kenntnisse)


    Mein Ziel:


    Aufbau einer neuen Zivilisation. Ich bin mir sicher, dass dort draußen noch viele gute Menschen sind. Und sie brauchen unsere Hilfe...

  • Name: Gregor Samsa

    Herkunft: Niederlande- Preußen

    Beruf: Elektriker

    Gesinnung: Neutral


    Vorgeschichte:


    "Ich bin nicht gut im Erzählen. Als ich von dem Seuchenausbruch in Chernarus erfuhr, meldete ich mich freiwillig bei den Kräften für humanitäre Hilfe. Ich arbeitete später bei der NVA und Bundeswehr als Fahrzeugelektroniker. Irgenwann zerbröckete die Versorgungsinfrastruktur, alles ging den Bach herunter. Eines Tages erschien der Feldwebel unserer Gruppe und erklärte jeden von uns als entlassen. Der Kampf lohne sich nicht mehr, alle Ressourcen seien erschöpft. Ein Heimweg ist ausgeschlossen. Ich weiß nicht, ob ich das Virus in mir trage, des weiteren ist die Gesellschaft aus der ich stamme, selbst sozial zerfressen. Warum auch meine Freiheit und Ruhe aufgeben? Ich habe gelernt in der Natur zu überleben, Wind, Wetter und Infizierten zu trotzen. Außer mir gibt es viele Menschen, die dieses los teilen. Die sterbende Welt beobachtet uns nicht mehr. Jeder Fehler kann der letzte sein, aber die Freiheit, die es mit sich bringt ist unbezahlbar.


    Wähle weise."


    Talente/Fähigkeiten:


    Stärke: 5/10

    Navigation/ Orientierung: 4/10 (Mit Karte und Kompass kann ich mich fast überall finden, jedoch kaum Ortskenntnis)

    Handwerkskunst: 4/10

    Jagdkentnisse: 7/10 (Ich weiß wie man einen Blattschuss setzt)

    Naturkunde: 2/10

    Kochkunst: 2/10 (Ich bin ein Dosenöffner)

    Med. Kentnisse: 3/10 (Selbstverband möglich)

    Waffenkunde: 6/10

    Taktisches Geschick: 6/10

    Spielstunden: 213



    Mein Ziel: Ich habe von einer kleinen Siedlung im Osten des Landstrichs gehört, Dort möchte ich meine Hilfe als Jäger/ Wächter/ Versorger anbieten. Ich bin kein Verfechter der modernen Gesellschaft mit ihrer Sterilität und ihrem Glitzer und ihrer Selbstherrlichkeit. Ich lebe nach der Regel: Sei kein Arsch.


    Auf bald, in Chernarus. Grüße aus Orlovets.

  • Dieses Thema enthält 11 weitere Beiträge die nur für registrierte Benutzer sichtbar sind, bitte registriere dich oder melde dich an um diese lesen zu können.